Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

 

Sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der eat Performance GmbH und deren Kunde unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit eat Performance GmbH.

 

Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt sofort bei Bestellung per Email, Fax oder Telefon oder spätestens innerhalb von 5 Tagen durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung)

 

Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 28 Tagen annehmen können.

 

Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

3. Lieferbedingungen

Lieferungen erfolgen bei Bestellungseingang werktags bis 11 Uhr in der Regel innerhalb von 5-7 Tagen per Spedition oder Paketdienst. Der Käufer verpflichtet sich, bestellte Ware fristgemäß abzunehmen.


Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu bei den Bestellungen unter dem Mindestbestellwert, dessen Höhe mit dem jeweiligen Ansprechpartner zu vereinbaren ist oder Ihnen im Rahmen der Angebotserstellung mitgeteilt wird.

Bestellungen ab dem Mindestbestellwert liefern wir frei haus.

4. Bezahlung

Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise ab unserem Verwaltungssitz. Wir berechnen in der Regel die am Liefertag gültigen Preise. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist nicht in unseren Preisen eingeschlossen; sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Unsere Rechnungen sind wie folgt zahlbar:
- innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum

5. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben zu. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

6. Eigentumsvorbehalt 

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

7. Gewährleistung und Garantien

Offensichtliche Transportschäden sind sofort auf dem Frachtpapier vom Anlieferer bestätigen zu lassen, da sonst kann kein Ersatz geleistet werden. Transport­schäden und andere Mängel an gelieferten Waren sind uns vom Käufer unverzüglich, spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Wareneingang schriftlich per Email oder Fax mitzuteilen. Unsere Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Schäden, die beim Käufer durch unsachgemäße Behandlung entstanden sind. Die Rückgabe von ausgelieferten Waren ist nur nach Vereinbarung mit uns möglich.

 

8. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

9. Schlussbestimmungen

Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

Link zur Online-Schlichtungsstelle:  http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Email: info@eat-performance.com